ISO 9001:2015

Das Management von abilia betrifft die Steuerung der Organisation und umfasst sämtliche erbrachten Leistungen, ausgegangen vom Kerngeschäft der Begleitung kognitiv beeinträchtigter Menschen, über das Personalwesen und die administrativen Supportprozesse bis hin zur ganzheitlichen Führung des sozialen Unternehmens.

Im webbasierten Qualitätshandbuch (abiliawiki) sind die Prozesse, Richtlinien und Standards vollständig beschrieben und werden im Sinn einer lernenden Organisation kontinuierlich weiterentwickelt. Hervorzuheben ist das massgeschneiderte Dokumentationssystem (abiliaSolution), welche die Phasen im individuellen Begleitprozess ausgehend von der Lebensqualitätskonzeption übersichtlich und nachvollziehbar darstellt und sich als handlungsleitendes Werkzeug für die alltägliche Begleitarbeit bewährt hat.

Bei der Bewertung für das Zertifikat ISO 9001:2015 wird ein besonderes Augenmerk auf die Vollständigkeit und die Durchdringung der Prozessorganisation gelegt. Diese setzen beim Leitbild und den strategischen Zielen des Unternehmens an und gehen der Frage nach, ob die Mitarbeitenden in den Wohn- und Beschäftigungsangeboten diese Ziele in der konkreten, alltäglichen Begleitarbeit auch umsetzen und die beabsichtigte Lebensqualität der Klienten gewährleistet ist.

Es geht beim Management also nicht nur um die Organisation der Leistungserbringung sämtlicher Mitarbeitenden in allen Funktionen, sondern ebenso um die Dokumentation dieser Leistung und eine kontrollierte Auswertung sowie lernende Weiterentwicklung. Wichtig sind in diesem Zusammenhang Inputs aus Zufriedenheitsbefragungen von Klienten, Angehörigen und auch den Mitarbeitenden selbst.

Die Zertifizierung hat gezeigt, dass die Prozessorganisation nicht nur auf dem Papier festgehalten ist, sondern während über zehn Jahren durch das persönliche Engagement des Geschäftsleiters aus sich selbst und in der Auseinandersetzung mit der massgeblichen Umwelt (der Branche) als ganzheitliches System entstanden ist. Es erstaunt nicht, dass sowohl die Leitungspersonen als auch die Mitarbeitenden ein ausgeprägtes Commitment – übersetzen wir es hier mit Selbstverpflichtung – mit abilia verbindet.

Fazit: Nicht die Zertifizierung war ursprünglich das Ziel, sondern die Qualität der erbrachten Leistung. Dies konnte nur erreicht werden durch besagtes Commitement auf der Leitungsebene und durch einen Stamm von kompetenten, veränderungsbereiten MitarbeiterInnen. abilia sieht vorwärts diese prozesshafte Kultur der Zusammenarbeit gegenüber den unterschiedlichen internen und externen Anspruchsgruppen zukunftsfähig zu erhalten.