Birmannsgasse

 
 1 / 9 
 

«Damit alle BewohnerInnen ihre Individualität gleichermassen leben können, braucht es Strukturen, die die unterschiedlichen Bedürfnisse, aber auch Freiräume und Möglichkeiten sichtbar machen.»

Das Wohnhaus wurde 1997 vom Basler Architekten Michael Alder erbaut und mit dem Label ‚Auszeichnung guter Bauten‘ der Stadt Basel ausgezeichnet.

Wohnangebot:

2 Wohngruppen mit 5 und 8 BewohnerInnen.

Wohnsituation:

Das Wohnhaus Birmannsgasse liegt zentral in der Nähe des Spalentors. Tram Nr. 3 und Nr. 1 bieten gute Anbindung an die Innerstadt und den Bahnhof.

Ausrichtung:

  • Menschen mit Behinderung, die sich in einem internen oder externen Arbeitsprozess befinden.
  • Menschen im Pensionsalter, die keiner Erwerbstätigkeit nachgehen.

Der Schwerpunkt in der unteren Wohngruppe liegt auf dem Alltagstraining und der ausgewogenen Gestaltung von externem Arbeitsleben, Freizeit und Hausarbeit. Das Angebot der oberen Wohngruppe richtet sich an selbständige und aktive BewohnerInnen, die in der Lage sind, ihren Alltag eigenverantwortlich zu gestalten.