Schützenmattstrasse

 
 1 / 8 
 

«Bei uns herrscht den ganzen Tag ein reges Kommen und Gehen. Strukturierte Abläufe, welche Sicherheit vermitteln und verschiedene Kommunikations­angebote haben in unserem Alltag ein besonders grosses Gewicht.»

Das Haus an der Schützenmattstrasse 55 wurde 1905/1906 nach Plänen der Architekten Curiel & Moser errichtet und ist heute im Basler Denkmalinventar aufgenommen.

Wohnangebot:

Eine Wohngruppe für 9 Klienten

Wohnsituation:

Das Wohnhaus Schützenmattstrasse befindet sich an zentraler Lage im Schützenmattquartier. Die Nähe zu Park und Innerstadt bietet städtisches Wohnen. Anbindung an Innerstadt und Bahnhof SBB mit Tram und Bus vor der Haustüre. Das Haus ist rollstuhlgängig, ein Lift ist vorhanden.

Ausrichtung:

  • Menschen, welche in ihrer individuellen ganzheitlichen Lebensgestaltung Unterstützung und Assistenz benötigen.
  •  Menschen, welche im Bereich Kommunikation spezifische Unterstützung und Angebote fordern.